Vegane Weihnachtsplätzchen backen

Vegane Weihnachten sind möglich – und natürlich dürfen vegane Weihnachtsplätzchen dabei nicht fehlen!

Sie meinen, vegane Weihnachtsplätzchen zu backen wäre schwierig und aufwendig? Ist es überhaupt nicht.

Versuchen Sie das folgende Rezept, wir haben es seit mehreren Jahren in bewährtem „Gebrauch“. Trauen Sie sich, experimentieren Sie mit verschiedenen Aromen- Sie werden es nicht bereuen!

Also, ran an’s vegane Backen – und rein ins Vergnügen! Wir wünschen viel Spass, beim Backen und beim Essen!

Für den Knetteig benötigen Sie:

250 gr Weizenmehl
Msp. Backpulver
100 gr Puderzucker
1 Pck. Geriebene Orangenschale (oder andere Aromen)
150 gr Alsan (vegane Butter)

Für die Verzierung:

100 gr. vegane Zartbitterschokolade oder
Marmelade nach Belieben

Zubereitung:

– Mehl mit Backpulver in einer Teigschüssel vermischen, Puderzucker, Orangenschale und Alsan dazugeben und mit Knethaken zu einem schönen Teig verarbeiten

– auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut verkneten (mit der Hand)

– Teig in Portionen (Rollen) aufteilen, in Frischhaltefolie einpacken und mindestens 2 Stunden kalt stellen (kann auch gut über Nacht liegen, so kann der Teig vorbereitet werden und am nächsten Tag zu Plätzchen verarbeitet werden)

– Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm ausrollen und nach Herzenslust Plätzchen ausstechen

-Backofen vorheizen, und die leckeren veganen Weihnachtsplätzchen bei 160 Grad Heißluft in den Ofen

Nach dem Auskühlen mit flüssiger Schokolade oder heißer Marmelade überziehen, und nach Geschmack garnieren

Backzeit: ca. 10 Minuten (variiert je nach Ofen)

Ich nenne diesen Teig Basis-Teig, denn Sie können mit verschiedenen Aromen experimentieren, so haben Sie mehrere Kekssorten, aber alle aus einem Teig. Nur Vorsicht mit den Weihnachtsgewürzen Zimt und Kardamom, diese verdunkeln den Teig, das sieht nachher nicht so appetitlich aus.

Ähnliche Artikel

Antworte uns!