Ehrliche Begegnung kann Leben verändern

Bist Du auch schon einmal einem Menschen begegnet, ganz flüchtig nur – welcher Dein Leben  grundlegend inspirierte?

Gibt es in Deiner Erinnerung Begegnungen, von welchen Du heute sagen kannst, sie haben Dein Leben verändert?

Ich lade Dich heute ein, Begegnungen als gegenseitige Inspirationen zu betrachten. Manchmal treffen wir einen uns bis dahin völlig unbekannten Menschen, welcher uns in einem offenen Gespräch, einer kurzen Begegnung tief berührt. Wir können manchmal gar nicht genau sagen, was uns so bewegt hat. Wir erkennen lediglich, daß noch lange Zeit später eine Erinnerung an diesen Menschen besteht.

Ich denke, wir alle kennen das. Und wir selbst sind uns viel zu wenig bewusst, welche Spuren wir im Leben eines anderen hinterlassen. Mir selbst geht es jedenfalls so.

Sehr oft bin ich überrascht, wenn Menschen nach langer Zeit noch den ein oder anderen Ausspruch von mir zitieren. Oft habe ich diesen Satz oder Spruch nur so im „Vorübergehen“ geäußert, nicht daran denkend, daß mein Gegenüber dem größere Bedeutung beimessen würde. Tja, und oft wird mir erst dann klar, daß Schweigen manchmal mehr ist als Reden.

Damit meine ich, daß wir in Erwägung ziehen dürfen, für andere Menschen Wegbegleiter, oder manchmal eben auch Wegbereiter, zu sein. Auch kurze, dafür umso intensivere Begegnungen können das Leben eines Anderen verändern. Niemand von uns weiß, auf welcher Ebene, bei welchem Lebensthema er einen anderen berührt.

Wir sind in unserer Kommunikation oft achtlos, was die Auswirkungen unserer Worte angeht. Wir reden viel, aber unser Herz sagt wenig.

Worte, achtlos daher gesagt, können sehr verletzend sein. Und Worte, wohlwollend und motivierend eingesetzt – können die Welt verändern.

Deine, meine- wer weiß das schon?

Schauen wir uns die Kinder an. Sie nehmen alle unsere Worte auf, durchdenken sie – und vor allen Dingen – glauben an sie. Ein Kind kommt nicht auf die Idee, zu zweifeln, ob das, was wir sagen, nur achtloses Geplänkel sein könnte. Für ein Kind sind Worte Teil der Welt, seines unmittelbaren Erlebens. Nur so ist es möglich, daß immer wiederkehrende Äußerungen als spätere Glaubenssätze in unser Unterbewusstsein sinken.

Und uns dort noch Jahre später in unserem Denken und Handeln beeinflussen.

Machen wir uns also bewusst, daß wir uns gegenseitig inspirieren. Dass Begegnung und Kommunikation Spuren hinterlässt, und dass Worte Gutes wie Böses vollbringen können.

Seien wir achtsam mit dem, was wir sagen. Und mit denen, welchen wir begegnen.

War dieser Artikel hilfreich für Dich? Ein Klick - und Du teilst ihn mit Deinen Freunden:

echt-lebenswert

Diana Meinhardt

Ich bin Diana Meinhardt und schreibe hier. Echt-lebenswert informiert über mehrere Kanäle. Vieles findest Du hier, manche meiner Tipp’s gibt es nur im Newsletter, manches nur auf Facebook.

Wenn Du Dich mit echt-lebenswert verbinden willst und keinen Artikel oder Tipp verpassen möchtest, kannst Du Dich in der Sidebar oben rechts als Blogabonnent eintragen. So bekommst Du automatisch jeden Blogartikel in Dein Mail-Postfach. Du kannst Dich auch direkt hier unten in der Fußleiste in den Newsletter eintragen – dann verpasst Du wirklich fast nichts mehr.

Du riskierst damit nichts- und ich freue mich auf gemeinsame Zeit mit Dir!

Ähnliche Artikel

Antworte uns!