„Werde Dir selbst zum Geschenk!“

 

Dir selbst ein Geschenk sein

Im Zuge von Stressbewältigung-Strategien bekommen wir oft den Tipp, uns regelmäßig etwas Gutes zu tun.

Wir machen regelmäßig unsere Pausen und befolgen diverse gut gemeinte Ratschläge. Und trotzdem fehlt uns etwas.

Ganz tief, fast schon unbewußt spüren wir, dass da etwas nicht stimmt. Oder nicht stimmig ist. Dir selbst ein Geschenk sein

All die guten Dinge, sie bringen uns nicht das ersehnte Wohlbefinden. Wir strampeln herum, gestalten ein Antistress-Freizeitprogramm- und wundern uns, dass es uns trotzdem nicht gut geht.

Warum ist das so?

All die Strategien, Vorschläge und Tipp’s sind Möglichkeiten. Sie sind von jemand anderem als Dir selbst erdacht. Sie sind als Angebote zu verstehen. Als Anregung für jene unter uns, welche sich selbst so sehr verloren haben, dass sie nicht mehr wissen, was ihnen Spass und Freude bereitet. Sie sind keine festen Gesetze, nach deren Befolgung es uns auf jeden Fall gut geht. Bedenken wir das bitte.

Ich habe einen anderen Vorschlag!

Werde Dir selbst zum Geschenk! Betrachte Dich wie ein Gegenüber, stelle Dir im Geiste vor, Du wärest eine reelle andere Person. Überlege, wie Du dieser anderen Person eine Freude bereiten könntest. Stelle Dir vor, Du selbst wärest Dir der beste Freund oder die beste Freundin, und Du wollest ihr bzw. ihm eine Freude bereiten.

Was könntest bzw. würdest Du tun? Wie würdest Du dieses Dein Gegenüber beschenken?

Lass Deine Gedanken frei, und spüre in diese Idee hinein.

Höre auf, Dir über die Regeln anderer Menschen Gedanken zu machen. Schiebe all die erlernten Glaubenssätze oder Prägungen Deines Umfeldes an die Seite. Mache Dich frei davon!

Das ist zu Beginn vielleicht schwierig, denn wie sollst Du wissen, ob Du etwas vermisst, was Du vorher noch nie getan hast? Oder von dem andere Dir immer gesagt haben, dass „man“ das nicht tut.

Das kannst Du nur durch einen Versuch herausfinden. Probiere aus, Dich selbst mit wohlwollenden Gedanken zu beschenken. Oder mit einer edlen Schokolade. Oder einem Konzertbesuch - eben mit etwas, was Du nie vorher getan hast.

Bleibe einmal den ganzen Tag im Bett - gerade wenn Du damit mahnende Stimmen aus Deiner Erziehung verbindest. Beschenke Dich mit heimlichem Widerstand, habe Spaß dabei, die auferlegten mentalen Grenzen zu überwinden!

Lasse Dein Ich frei – und werde Dir selbst zum Geschenk!

 

 

Artikel, die Dich auch interessieren könnten:

Warum es schwierig sein kann, Selbstannahme zu lernen

Warum wichtig ist, was Du von Dir selber denkst

Erkenne Deine eigene Besonderheit an!

Ratgeber "Vergib -und l(i)ebe"

Bildquelle: www.pixabay.com

 

PS: Wie beschenkst Du Dich? Schreibe für uns alle hier einen Kommentar, denn Austausch bereichert uns untereinander!

War dieser Artikel hilfreich für Dich? Ein Klick - und Du teilst ihn mit Deinen Freunden:

 


 

 

echt-lebenswert

Diana Meinhardt

Ich bin Diana Meinhardt und schreibe hier. Echt-lebenswert informiert über mehrere Kanäle. Vieles findest Du hier, manche meiner Tipp’s gibt es nur im Newsletter, manches nur auf Facebook.

Wenn Du Dich mit echt-lebenswert verbinden willst und keinen Artikel oder Tipp verpassen möchtest, kannst Du Dich in der Sidebar oben rechts als Blogabonnent eintragen. So bekommst Du automatisch jeden Blogartikel in Dein Mail-Postfach. Du kannst Dich auch direkt hier unten in der Fußleiste in den Newsletter eintragen – dann verpasst Du wirklich fast nichts mehr.

Du riskierst damit nichts- und ich freue mich auf gemeinsame Zeit mit Dir!

 

Ähnliche Artikel

Antworte uns!