Die Wildkräutersaison ist eröffnet!

Endlich ist es wieder soweit! Der Wald erscheint zwar auf den ersten Blick noch ziemlich leblos, aber dieser Eindruck täuscht. Durch das milde Wetter können wir bereits die ersten frischen Kräuter sammeln. Wir haben bereits Vogelmiere, Brennesseln, Sauerampfer, Giersch und Portulak gesammelt.

Wildkräuter sind eine gesunde Ergänzung im täglichen Essens-Allerlei. Sie sind kleine Wunderwerke, angefüllt mit Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen. Sie haben Sonneneenergie in ihren Blättern gespeichert, und können uns dank ihres Chlorophyllgehaltes einiges an Wintermüdigkeit nehmen.

Die heilkräftige Wirkung von verschieden Wildkräutern ist mittlerweile auch klinisch getestet und bestätigt. Wir dürfen sie also als naturgegebene Helfer in unserer industrialisierten Welt ansehen.

Vogelmiere können Sie zum Beispiel klein geschnitten über jeden Salat oder auf’s Butterbrot geniessen. Sie können eine Kräuterquark damit zaubern oder sie als Topping in eine Gemüsesuppe geben.

Die Natur lehrt uns, kreativ zu denken! Haben Sie keine Berührungsängste, beginnen Sie mit einem Kraut Ihrer Wahl und probieren Sie die verschiedensten Varianten aus! Trauen Sie sich heran an den Schatz, welcher sich draussen in unseren Wäldern und Wiesen verbirgt – und fühlen Sie sich rundum gestärkt mit der Kraft unserer Mutter Natur!

Ähnliche Artikel

Antworte uns!